DAMPFREINIGER OHNE ENDE

Dampfgerät

Dampfgerät Vergleich

Die Berichte wurde aus Daten zusammengestellt, welche im Internet für jeden frei zur Verfügung stehen. Die Produkte wurden nicht selbst getestet. 

Es gibt zurzeit eine Vielzahl von verschiedenen Dampfgerät auf dem Markt, aus diesem Grund, haben wir verschiedene Portale durchsucht und alle wichtigen Informationen, verbessert fomuliert, die sie beim Kauf eines Dampfreinigers beachten müssen, neben der Top 3 der besten Dampfgerät finden Sie noch weitere nützliche Information wie z.B. wie Sie den Dampfgerät am besten entkalken können und ihn am besten Pflegen, damit sie die Lebensdauer ihres Dampfgerät maximieren können und weiterhin Spaß an dem Gebrauch haben werden. Das alles und noch viel mehr hilfreiche Informationen finden sie in unserem großen Dampfgerät Ratgeber.

 

1.) Dampfgerät SC3 –

dampfreiniter-test-1Auf vielen  Seiten gab es einen klaren Gewinner. Der Dampfgerät SC 3 aus dem Hause Kärcher kommt mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Aufheizzeit beträgt nur unglaubliche 30 Sekunden. Mit einem Gewicht von nur 3,14kg gehört er in einem Dampfgerät und ist damit auch am komfortabelsten. Bei einem Dampfreiniger wird der Dampf mit rund 180 Stundenkilometern aus der Düse gepresst. Bei solchen Geschwindigkeiten sollte die Sicherheit auf keinen Fall zu kurz kommen. Aus diesem Grund besitzt der Dampfgerät SC3 eine Kindersicherung um ein unsachgemäßen Gebrauch zu verhindern. Außerdem verfügt dieser Dampfgerät über einen 1 Liter Tank, hiermit können sie bis zu 75m² reinigen und danach den Tank ganz leicht wieder auffüllen. Eine zweistufige Dampfregulierung sorgt dafür, dass Sie mit diesem Produkt auch Ihr Laminat oder Parkett reinigen können, wie das genau funktioniert lesen sie weiter unten. Mit dem Zubehör welches mitgeliefert wird können sie in Vielen verschiedenen Bereichen sauber machen. Wie z.B. auf Laminat, Parkett, Armaturen, Waschbecken, Fliesen, Fugen oder auch den Herd. Aus diesen gründen ist der Dampfreiniger SC 3 von Kärcher in auf vielen  Portalen der ganze klare Gewinner.

Details:

Details:

  • Heizleistung: 1900 W
  • Dampfdruck: 3.5 bar
  • Aufheizzeit: 0.5 min
  • Kessel- / Tankinhalt: 1 l
  • Gewicht: 3.14 kg
  • Flächenleistung: 75m²

Fazit:

Die ´s haben bewiesen, dass dieses Modell ein super Preis-Leistungs-Verähltnis besitzt und auf sehr vielen verschiedenen Materialien sauber machen kann, das einzig Negative ist, dass am Anfang des Gebrauchs zu viel Wasser herauskommen kann.

 

 

2.) Dampfgerät SC5 + Ironkit – 

 

dampfreiniger-test3Ein sollte ansprechend sein und ausführlich auf die wichtigsten Eigenschaften eines Gerätes hinweisen. Bei dem Dampfgerät SC5 + Ironkit von der Marke Kärcher gibt es eine Menge positive Eigenschaften, Sie können fast kontinuierlich mit diesem Gerät arbeiten, da es über einen abnehmbaren, permanent befüllbaren Tank verfügt. Durch ein hochwertiges Mikrofasertuch und Baumwollüberzug für die Handdüse sind gründliche Reinigungsergebnisse vorprogrammiert. Der hat ebenfalls ergeben, dass die Dampfpistole über eine Kindersicherung verfügt und damit ein unsachgemäßer Verbrauch ausgeschlossen werden kann. Die ebenfalls eingerichtete Stufenlose Dampfmengenregulierung sorgt für eine individuellen Anpassung an die jeweilige Oberfläche. Leichte Abzüge gibt es jedoch für den Preis und ebenfalls dafür das dieses Produkt ein Gewicht mit knapp 6kg mit sich bringt. Jedoch wurde die VapoHydro Funktion installiert, somit kann auf Wunsch heißes Wasser beigemengt und der vom Dampf gelöste Schmutz somit einfach und komfortabel weggespült werden. So einfach kann’s gehen.

Details:

  • Gewicht: 6kg
  • Heizleistung: 2200 Watt
  • Kessel- / Tankinhalt: 0,5 Liter + 1,5 Liter abnehmbaren Tank
  • Max. Dampfdruck: 4,2 bar
  • Aufheizzeit: 3min
  • Flächenleistung: 150m²

Fazit:

Der Dampfgerät SC5 + Ironkit reinigt gut auch bei stärkerer Verschmutzung, leichte Abzüge gibt es jedoch da er preislich etwas teurer ist und mit 10kg nicht eines der leichen Modelle.

  Jetzt zum Sparangebot auf Amazon.de*

3.) Dampfgerät SC 2 –

dampfreiniger-test2Der Platz 3 wurde in einigen Dampfreinger eiten als nicht so gut beschrieben aber dennoch, ist auf gar keinen Fall ein Verlierer. Die Marke Kärcher, ist bekannt für eine gute Qualität und damit auch eine hohe Langlebigkeit der Geräte und damit für Sie die verbundenen wenigen kosten, die Sie nach dem Kauf des Gerätes in den Dampfgerät stecken müssen. Dieses Gerät ist optimal für Anfänger geeignet, da es sich zum einen um ein leich kompaktes Gerät handelt welches mit einem Gewicht von nur 2,9 Kilogramm unglaublich komfortabel ist. Der Reiniger SC 2 besitzt eine Multifunktionale Zubehörausstattung, womit Sie verschiedene Oberflächen gründlich reinigen können. Sollte es jedoch mal zu etwas stärkeren Schmutz in ihrem Haus kommen, besitzt dieses Modell eine 2-stufige Dampfmengenregulierung womit Sie auch den stärkeren Schmutz wieder los werden. Eine Kindersicherung an der Dampfpistole schützt auch bei diesem Gerät vor einem unsachgemäßen Gebrauch. Der Dampfgerät SC 2 ist das perfekte Gerät für einen guten Start in die faszinierende Welt der Dampfgerät. Der einzige Nachteil hierbei ist das dieses Modell keinen Ein/Aus Schalter besitzt und somit nach dem Gebrauch der Stecker gezogen werden muss um es komplett aus zu schalten.

Details:

  • Flächenleistung: 75 m²
  • Aufheizzeit: 6,5 min

  • Kessel- / Tankinhalt: 1 l

  • Max. Dampfdruck: 3,2 bar

  • Heizleistung: 1500 W

  • Gewicht: 2,9 kg

Fazit: Für den Anfänger ein absoluter muss, mit einem Gewicht von 2,9kg ist dieses Gerät sehr komfortabel und die Kundenmeinungen sprechen nur für dieses Gerät. Der einzige Makel ist der nicht vorhanden Ein-/Ausschalter aber ansonsten ein wirklich super Preis-Leistungs-Verhältnis. 

  Jetzt zum Sparangebot auf Amazon.de*

Worauf sollte man beim Kauf eines Dampfgeräts achten?

Es gibt mehrere wichtige Punkte auf die man achten sollte, die wichtigsten Punkte haben wir natürlich für Sie in unserem Dampfgerät Ratgeber zusammengefasst und stehen als Produktdetails. Zum einen ist der Tank entscheidend. Ein Tank von 1 Liter sollte aber in jedem normalen Haushalt vollkommen ausreichen. Verbunden mit der dem Tankinhalt ist natürlich auch die Fläche, die man mit einer Tankfüllung sauber machen kann. Sollte also ihre Fläche nicht größer als 75m² sein können wir Ihnen den nur wärmstens empfehlen. Ein weiteres zu beachtendes Detail ist die Marke, überall wenn man im Internet nach Dampfgeräten sucht ist die Marke Kärcher ganz weit mit vorne. Diese Marke zeugt von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis mit dem fast alle Kunden überaus zufrieden sind. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Gewicht des Dampfgeräts. Das Gewicht sollte zwischen 3kg – 6kg liegen, alles was darüber liegt ist unkomfortabel und unhandlich. Aus diesem Grund haben wir in mehrere  Videos angeschaut und die besten Produkte für Sie aufgelistet, damit Sie die beste Entscheidung für sich treffen können. Natürlich sollten Sie auch darauf achten, dass Ihr Boden gestaubsaugt wurde. Hierfür können wir Ihnen im besten Fall einen Akkusauger mit an die Hand geben, einen ausführlichen Ratgeber gibt es hier

 

Wie Dampfgerät entkalken?

Bei der Entkalkung kann man einiges Falsch machen, daher sollten sie die folgenden Schritte gründlich lesen, es wird sich für Sie und Ihren Dampfgerät lohnen. Sehr viele Menschen sind der Überzeugung, dass Essig eine guter „Entkalker“ wäre jedoch haben wir in dem  festgestellt, dass Essig alles andere ist als gut für den Dampfgerät. Denn Essig enthält bekanntlich auch säure und somit ist die Anwendung etwas Riskant, da die Säure auch an Schläuche und Dichtungen kommt. Die Lösung ist sehr viel einfacher es gibt ausgezeichnete Entkalkersticks von Kärcher. Diese gehen schonend mit dem Gerät um und sie können längerfristig davon profitieren, da sie ein Gerät mit einer Langen Lebensdauer haben und sie sparen somit auch ihr Geld für ein neues. Lesen sie aber bitte vorher auch die Packungsbeilage gut durch, damit sie die Sticks richtig anwenden.

Kleiner Tipp am Rande:

Wenn Sie Destilliertes Wasser zum Reinigen benutzen, brauchen Sie keine Angst mehr vor Kalk haben. (Kärcher empfiehlt eine 50/50 Mischung, von normalen Wasser und Destillierten Wasser) Das kostet natürlich etwas mehr, aber dafür haben sie im Endeffekt weniger Arbeit, da sie das den Dampfgerät nicht mehr entkalken müssen und gleichzeitig sparen sie das Geld für teure Entkalker. Ebenfalls sind bestimmte Dampfgerät mit einer Kalkfilterkartusche ausgestattet die unter längerfristigem Gebrauch ein Kalkfreies Gerät versprechen.

 

Wie funktioniert ein Dampfgerät ?

Ein Dampfgerät wird mit Wasser befüllt, dieses Wasser wird auf ca. 100 Grad erhitzt, der nun entstandene Dampf wird auf eine gezielten Stelle, mit einem hohen Druck gesprüht und der Schmutz löst sich von der Oberfläche. Da der Dampf mit rund 180 Stundenkilometern aus dem Dampfgerät heraus geschossen kommt, sollte die Sicherheit nicht zu kurz kommen. Darum haben wir in unserem Dampfgerät Vergleich darauf geachtet, dass wir wirklich nur Produkte für Sie anbieten, wo die Sicherheit gewährleistet werden kann, darum haben alle unsere aufgeführten Produkte eine Kindersicherung, so dass ein unsachgemäßer Verbrauch ausgeschlossen werden kann.

 

Wie einen Dampfgerät verwenden?

Die Verwendung eines Dampfgeräts ist sehr einfach. Sie befüllen den Tank des Dampfgeräts mit Wasser und warten bis er sich von selber aufheizt. Hierbei spielt die Aufheizzeit natürlich eine entscheidende Rolle, je kürzer die Aufheizzeit ist desto besser ist es für Sie, da Sie nicht stunden lang warten müssen bis sie endlich anfangen können sauber zu machen. Nachdem das Wasser auf ca. 100 Grad aufgeheizt wurde können sie mit der Säuberung anfangen. Sie halten dafür einfach den Dampfgerät auf die schmutzige Stelle und der heiße Dampf wird mit rund 180 Stundenkilometern auf die sauber zu machende Stelle „geschossen“ durch die enorm heiße Luft, die auf die Stelle trifft, kondensiert der Dampf wieder zu Wasser, dadurch löst sich der Schmutz von der zuvor haftenden Oberfläche und Sie können ihn ganz leicht abwischen. 

 

Was kostet ein Dampfgerät?

Ein wirklich guter Dampfgerät kostet zwischen 100€ – 300€ die man auch auf jeden Fall für so ein Produkt ausgeben sollte, da es in den meisten Fällen bei den billig Produkten an Qualität mangelt und man nur Stress hat nach dem Kauf des Dampfgeräts, aus diesem Grund bieten wir in unserem Dampfgerät Vergleich nur gute Produkte an, die von mehreren Kunden bereits  wurden und ein praktischer von uns als gut befunden wurde. Natürlich steigt mit den Kosten auch die Möglichkeiten die man hat, da Teure Modelle in den meisten Fällen auch variabler einsetzbar sind. Außerdem enthalten viele teureren Geräte mit einer Kalkfilterkartusche ausgestattet, welche im Nachhinein sich dann doch auszahlen, da sie bei allem was unter 100€ liegt noch weitere Nebenkosten haben, wie z.B. Entkalker Sticks, welche auf längerfristiger Sicht doch relativ teuer werden. Aus diesem Grund lohnt es sich von Anfang an etwas mehr Geld auszugeben und am Ende dann doch zu sparen. Natürlich sollte auch ein Vergleichssieger, in einem , mit einer Kalkfilterkartusche ausgestattet sein, denn damit ersparen Sie sich die Nerven aufreibende Zeit mit dem Kalk. Ein weiteren ausführlichen Vergleich gibt es bei dem philips aquatrio pro.

 

Dampfgerät wo einsetzen?

Ein Dampfgerät ist in mehreren verschiedenen Bereichen einsetzbar. Die beiden Haupteinsatz Möglichkeiten, sind die Fließböden und Laminatböden sowie Parkett, diese haben wir für Sie noch einmal genauer unter die Lupe genommen, damit Sie dabei nichts falsch machen.

Um aber wirklich alle Bereiche im Haushalt abzudecken, können wir Ihnen einen starken Nasssauger empfehlen, wertvolle Informationen rund um das Thema Nasssauger finden sie hier

Auf Fliesenböden:

Bevor man mit seinem eigenen Dampfgerät über die Fliesen geht sollte man über Dampfgerät-Bodendüse ein Tuch spannen, im besten Fall sollte es hier ein Mikrofasertuch sein, welches den Dampf noch besser aufnimmt.

 

Laminatböden und Parkett:

Mit nur halber Dampfmenge können sie auch Laminatböden problemlos reinigen, achten sie aber bitte vorher darauf, dass Ihr Laminatboden nicht geölt oder gewachst ist! Achten sie darauf, dass unter der Dampfgerät-Bodendüse 2 Tücher liegen anstatt nur einem, damit möglichst wenig Dampf auf das Laminat oder das Parkett kommt. Jedoch gibt es ebenfalls spezielle Böden, wo Sie mit einem Dampfreiniger nicht sehr viel weiter kommen, aus diesem Grund können wir Ihnen einen Ratgeber für beutellose Staubsauger empfehlen, dort werden Sie sehr gut aufgeklärt und bekommen eine ausführliche Beratung.

 

Weitere Einsatzmöglichkeiten sind:

Spiegel, Fenster, Fettablagerungen entfernen, Reinigen von Kochfeld und Herd, oder sogar mit dem bestimmten Zubehör die Kleidung aufzufrischen.

 

 

 

Verschiedene Arten von Dampfgeräten:

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Dampfgeräten in verschiedenen  Seiten werden die drei großen Gruppen aufgelistet. Sie müssen für sich persönlich entscheiden was am besten zu Ihnen passt.

Der Dampfgerät Ratgeber präsentiert den standardmäßige Dampfgerät:

  • Bei dem Standartmäßigen Dampfgerät handelt es sich um die oben gezeigten Dampfgerät sie zeichnen sich aus durch eine enorme Stärke und die damit verbundene starke Schmutzbeseitigung für Ihr Zuhause, darüber hinaus können Sie diverse Böden reinigen und sich selbst ein blitze blankes Haus schaffen. Bei den Kauf eines solchen Dampfgeräts sollte sie speziell auf die Marke achten, denn die Marke ist ein entscheidendes Indiz dafür ob der Dampfreiniger eine gute Qualität vorzuweisen hat oder ein billig Produkt ist. Besonders gute Produkte gibt es von der Marke Kärcher von jedem der ein Kärcher Gerät besitzt wurde mir nur das beste erzählt. 

Der Dampfbesen

 

  • Der Dampfbesen liegt preislich gesehen in der Mitte zwischen einem standardmäßigen Dampfgerät und einem kleinen Handdampfreiniger, dies tut der Putzstärke jedoch keinen Abbruch. Der Dampfbesen oder auch Dampfmop genannt, hat die Form eines Besens und ist somit auch leichter abzustellen und etwas komfortabler als ein standardmäßiger Dampfreiniger, jedoch ist die Putzkraft und der Dampf der vorne heraus geschossen kommt auch nicht ganz so stark. Demnach müssen sie selber entscheiden worauf sie mehr Wert legen, entweder eine extrem starke Putzleistung oder ein leicht weg zustellenden Dampfbesen, weitere Dampfbesen gibt es in unserem 

Die Handdampfreiniger:

  • Die gute und letzte Kategorie der Dampfgerät ist der Handdampfreiniger dieser ist mit Abstand auch günstiger als die beiden anderen Produkte. Natürlich ist die kraft eines so kleinen Gerätes nicht so stark wie bei den Dampfbesen oder bei den Standartmäßigen Dampfreinigern. Aber was den Komfort angeht macht ihnen keiner etwas vor, durch ihre extrem kleine Größe kann man sie nahezu überall abstellen. Was das Design angeht haben sie auch hier eine große Auswahl, damit werden Sie mit Sicherheit einen guten Handdampfreiniger finden, aber wie oben schon beschrieben kommt es auf Ihre persönlichen Wünsche und Vorlieben an für welches Produkt Sie im Endeffekt entscheiden.

Ähnliche Seiten: